Impfen durch Zahnärztinnen und Zahnärzte

Bund und Länder haben in ihrer Sitzung am 2.12.2021 beschlossen, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, damit auch Zahnärztinnen und Zahnärzte Teil der Corona-Impfkampagne werden. Konkret heißt es im Beschluss:

"Der Bund wird zudem den Kreis der Personen deutlich ausweiten, die Impfungen durchführen dürfen. Kurzfristig geht das über Delegationen, mit denen Ärztinnen und Ärzten an Apothekerinnen und Apotheker sowie Pflegefachkräfte, etwa in Altenheimen die Impfung delegieren dürfen. Darüber hinaus soll eine gesetzliche Änderung erfolgen für Apothekerinnen und Apotheker, Zahnärztinnen und Zahnärzte und weitere, um den Kreis der Berechtigten, die in der Corona-Pandemie Impfungen durchführen können, auszuweiten."

An dieser Stelle beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema Impfen (Stand 6.12.2021)

1. Ab wann sollen Zahnärztinnen und Zahnärzte impfen können?

Zunächst müssen die rechtlichen Voraussetzungen für die Teilnahme von Zahnärztinnen und Zahnärzten an der Impfkampagne geschaffen werden. Wie genau und wann das passiert, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Aus Sicht der Kammer ist es aber relativ unwahrscheinlich, dass die entsprechenden Voraussetzungen noch vor Weihnachten geschaffen sind.

2. Ist das Impfen verpflichtend für Zahnärzte?

Nein, auch Zahnärztinnen und Zahnärzten wird - nach jetzigem Stand - freigestellt, ob sie Teil der Impfkampagne werden wollen oder nicht.

3. Wie ist die Position der Kammer in Sachen Impfen?

Die Zahnärztekammer Niedersachsen hat die Bereitschaft der Zahnärzteschaft zur Unterstützung der Kampagne signalisiert. Gleichzeitig haben wir den Gesetzgeber aufgerufen, die notwendige Rechtssicherheit zu schaffen und Haftungsfragen abzuklären. Zudem sollte die Bereitschaft nicht durch unverhältnismäßige Auflagen ausgebremst werden. Mehr dazu finden Sie hier. Lesen Sie bei Interesse zudem die gemeinsame Pressemitteilung von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung.

4. Wie müssen die Impfstoffe gelagert werden?
Wer sich vorab schon einmal über die Anforderungen zur Lagerung von Impfstoffen informieren will, kann dies auf dieser Seite.

Ansprechpartner

Rechtsabteilung der ZKN

Zeißstraße 11a
30519 Hannover

E-Mail: rechtsabteilung@zkn.de

Weitere laufend aktualisierte Informationen finden Sie u.a. hier:

Impf-Sonderseite der BZÄK
(Stand 04.01.2022: neue Infos u.a. zum Mustercurriculum)